Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Pfarrkirche Riekofen Hl. Johannes

(Pratrozinium 24.06.  Hl. Johannes der Evangelist 27.12. Nebenpatron der Riekofener Kirche)

 

Die Pfarrkirche Riekofen liegt direkt an der Limpeckstraße und ist Johannes dem Täufer und als Nebenpatron Johannes dem Evangelisten geweiht. Im Jahre 1429 wurde sie dem Regensburger Domkapitel inkorportiert. Aus dem gotischen Vorgängerbau stammen Turm und Chor und wurden im 18. Jahrhundert beim Bau des jetzigen Langhauses verändert.

Kirchenbilder Riekofen

Katholische Pfarrkirche St. Johann Bapt. und Johannes Ev., Saalbau mit eingezogenem Chor, Flankenturm mit Zwiebelhaube und Pilastergliederung, im Kern 14. Jahrhundert, Langhaus und Turmaufbau 18. Jahrhundert, 1897 erweitert, 1869 neugotischer Kapellenanbau, jetzt Sakristei; mit Ausstattung; Friedhofsmauer, 18./19. Jahrhundert.

 

(Quelle: Eugen Trapp; Die Kirchen und Kapellen der Pfarrei Riekofen in Geschichte und Kunst; Kunstverlang Josef Fink, Lindenberg; ISBN: 3-931820-50-5)